Samstag, 9. Januar 2016

Auf ein Neues !

Allen Besuchern meines Blogs ein gesundes, harmonisches und erfolgreiches 2016.
Ein Jahr voller Ereignisse liegt hinter uns und wir blicken gespannt auf das was kommen wird.

Ich möchte Ihnen in diesem Jahr immer mal wieder ein kleines homöophatisches Mittel vorstellen, das Ihnen den Alltag etwas leichter macht.

Das erste Mittel wird Arnica sein.

Arnica montana (Bergwohlverleih)

Ein kleines Mittel mit großem Wirkungskreis. Dieses Mittel ist fast universell einzusetzen.
Bei allen traumatischen Geschehen, wie Stürze, Quetschungen, Prellungen, nach der OP ist Arnica das 1. Mittel der Wahl. Auch länger zurückliegendes Verletzungen bessern sich nach der Gabe von Arnica.

Äthiologie

  •  Beschwerden durch körperliche Verletzungen besonders Quetschungen, Zerrungen, Blutungen, Verstauchungen, Knochenbrüche, auch noch Jahre später

  • verhindert Vereiterungen und Blutvergiftung
  • nach der Entbindung
  • heftige Nachwehen
  • Schock, Blutverlust
  • Thrombosen
  • Venenstau

Dosierung: Bei akuten Zuständen stündlich 1 Gobuli auf die Zunge, bei alten Verletzungen
4 Wochen 1 Globuli C200/pro Woche