Donnerstag, 22. Mai 2014

Achtung, Hitzealarm !


Endlich sommerliche Temperaturen. Sonne geniessen, Eis esen, im Biergarten sitzen.

Schnell lässt man seinen Hund mal eben kurz im Auto. Bei diesen Temperaturen sind schnell 20° im Auto erreicht und es wird gefährlich für unseren Vierbeiner. Hunde habe nur an den Pfoten und am Nasenspiegel Schweißdrüsen und regulieren die Körpertemperatur über das Hecheln. Dadurch wird der Flüssigkeitsverlust sehr hoch, kann nicht ausgeglichen werden, wenn kein Wasser zu Verfügung stehen. Anzeichen einer Überwärmung des Hunden können Durchfall, Erbrechen, Unruhe, Speicheln, Apathie bis hin zum Schock sein. Besonders alte oder auch sehr junge Tiere leiden sehr.

Erste Hilfe bei Verdacht auf Überhitzung:

. Den Hund an einen kühlen Ort bringen
. Feuchte Tücher auf den Körper legen
. Trinkwasser anbieten
. Nicht abrupt mit kaltem Wasser abduschen
. Direkt zum Tierarzt oder Klinik, wo Ínfusionen gelegt werden.


Verlegen Sie Ihre Gassirunden bei diesen Temperaturen auf die frühen Morgenstunden oder später am Abend. Nehmen Sie immer Wasser für den Hund mit.

Homöopathische Notfallmittel sind Belladonna D6, Apis D 6, Cantharis D 6. Im Akutfall stündlich ein Globuli auf die Zunge legen.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Frühsommerzeit. 

 

Montag, 19. Mai 2014

Anbaden im Hundeauslauf Hasenheide



Nach langer " Trockenzeit " ist nun endlich Anfang Mai der Trinkbrunnen im Hundeauslauf angestellt worden.

Mascha nutzt den Brunnen um die Badesaison zu starten.