Montag, 14. April 2014

Vorsicht Zecken


Dieses Frühjahr sind die unheimlichen Blutsauger sehr früh aktiv. Bedingt durch den milden Winter ist mit einer überdurchschnittlichen Plage zu rechnen. Die Zecken sind sehr anpassungsfähig, Kälte bis minus 20 Grad oder der Waschgang bei 60 Grad macht ihnen gar nichts aus.

Sowohl für uns Menschen als auch für unsere Haustiere sind diese Blutsauger gefährlich. Die bekanntesten Krankenheiten sind die FSME ( frühsommerliche Meningoencephalitits) und auch die
Borrelliose.

Für unsere Haustiere gibt es handelsübliche Kontaktgifte, die als Spot on ( z. b. Frontliner) als auch als Halsband im Fachhandel angeboten werden. Eine natürliche Alternative kann durchaus Bio-Kokosöl sein. Dieses natürliche Fett enthält fast 60% Laurinsäure und schützt somit vor Zeckenbissen, die diesen Geruch nicht anziehend finden. Verwenden Sie das Kokosöl sparsam und massieren die das Fett kurz in das Fell ein. Vorwiegend Kopfregion, Brustbereich, Unterbauch.

Suchen Sie trotzdem den Hund nach einem Waldspaziergang gündlich ab und sammeln Sie die Plagegeister ein. Verwenden Sie das Kokoksöl nicht, um Zecken, die sich festgebissen haben, zu entfernen. Unter Stress gibt die Zecke die Toxine frei. Also immer eine Zeckenzange, Pinzette oder ähnliches benutzten. Nicht drehen, nur mit leichtem Zug.

Ich wünsche Ihnen eine zeckenfreie Zeit.